HUSKY
hat seine Familie gefunden


Es ist mal wieder so weit… 

Jahrelang waren wir verschont geblieben, aber jetzt gibt es wieder einen Husky, der sein Zuhause verliert. Ein  kastrierter Rüde, etwas über ein Jahr alt der auf Gran Canaria lebt, muss umziehen. Auch eine Pflegestelle ist willkommen, denn wir möchten den Rüden schnellstmöglich in einen normalen Tagesablauf integriert sehen. 

Er sollte stubenrein sein und auch leinenführig. Das sind Angaben, die wir leider derzeit noch nicht mit Sicherheit bestätigen können, denn uns fehlt auf Gran Canaria die Kapazität, den jungen Mann einmal erziehungsmäßig unter die Lupe zu nehmen. Mit Hunden ist er wohl verträglich, wobei bei Rüden die Sympathie zählt und Hündinnen kein Problem darstellen.

Gesucht werden Menschen mit Huskyerfahrung. Unser Wunsch wäre, wenn er in einen Mehrhundehaushalt käme, obwohl er derzeit auch alleine lebt. Hundekontakt sollte es in Deutschland ja zu genüge geben und gerade mit Huskys kann man tolle sportliche Aktivitäten ausführen wie Dogscooter oder ähnliches.

Unser Husky ist bei der Ausreise gechipt, geimpft, entwurmt und kastriert. Ein Test auf Filarien wurde durchgeführt und war negativ.

 Für weitere Fragen stehen wir zur Verfügung.