Chula

 geb. Oktober 2016, 33 cm



Update 18.09.20

Chulas grosser Tag war der 11.09.20. Da wurde sie von ihrer neuen Familie abgeholt. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und wünschen der kleinen Fellnase viel Glück im neuen zu Hause.

Update von der Pflegestelle, 24.08.2020:

Chula ist vermutlich ein Chihuahua-Pinscher-Mix mit langen Beinen und auch sonst einer interessanten Zusammenstellung. Sie hat eine handliche Größe von 33 cm. Sie ist stubenrein. 

Chula liebt lange Spaziergänge und spielt auch gerne Stöckchen. An der Leine läuft sie schon sehr gut. Im Haus verhält sie sich absolut ruhig und ist sehr angenehm. Autofahren ist auch kein Problem. Mit ihren Artgenossen gleicher Größe verträgt sie sich sehr gut, braucht sie aber nicht zum Leben. Katzen sind ihr suspekt. Vor großen Hunden hat sie Angst. auch vor hektischen Bewegungen auf sie zu ausgeführt hat sie Angst, daher ist sie eher nichts für einen Haushalt mit Kinder. 

Man weiß ja nie, was die kleinen Hundis so alles erlebt haben.... Bei uns war sie auch am Anfang eher misstrauisch aber es hat genau nur einen Tag gedauert bis sie wusste wer hier alles lebt und seitdem jeden von uns freudig begrüßt. Sie holt sich ihre Schmusseeinheiten ab und ist sehr menschenbezogen. Wer sich einen Tag Zeit nimmt zum Kennenlernen, seinen Hund nicht nur nach dem Äußeren auswählt, hat dann eine im Haus und draussen unkomplizierte "Hunde-Freundin" für schöne Spaziergänge und viel mehr.

Chula darf natürlich gerne auf ihrer Pflegestelle in Bad Homburg besucht werden.






Eingestellt am 03.11.19


Diese schüchterne Hündin kam durch Erkrankung ihres Besitzers in die Auffangstation und ist nun auf der Suche nach einem Zuhause für die Ewigkeit.

Chula ist im Oktober 2016 geboren und wiegt etwa 8,5 kg bei einer Schulterhöhe von 33 cmEine handliche Größe und ein Gewicht, das man durchaus auch mal tragen kann. Wie man auf den Fotos erkennt ist Chula das Leben im Haus gewöhnt, wobei Sie sich bereits seit einigen Monaten in der Auffangstation befindet. 

Ein Sicherheitsgeschirr ist auf jeden Fall Pflicht für die ersten Wochen. Die Hündin braucht Zeit, um Vertrauen zu neuen Menschen zu entwickeln, wobei sie sich bei Angst zurückzieht. Hier ist darauf zu achten, dass ihr genügend Raum zum Ausweichen gelassen wird und sie nicht gehetzt oder bedrängt wird.

Chula kommt problemlos mit ihren Artgenossen klar und ist nach dem Kennenlernen eine richtige Schmusebacke.

Sie wurde bereits dem Tierarzt vorgestellt und ist bereit für die Ausreise. Gechipt, geimpft, entwurmt und kastriert wartet sie auf ihr Zuhause. Der EU-Pass liegt bereit und auch ein Test auf Filarien war negativ.


zurück


Startseite


Kontakt